Shiba Inu: Aktueller Preis und Informationen

Sie haben sich nach einer gründlichen Recherche dafür entschieden, in Shiba Inu zu investieren? Dann gehören Sie vermutlich zu den Anlegern, die sich von dem Token in Zukunft eine günstige Prognose erwarten. Die Kursentwicklung von Shiba Inu lässt sich – wie bei vielen anderen Coins und Tokens – schwer vorhersagen.

Große Gewinnsprünge sind ebenso möglich wie Kurseinbrüche. Wer in Shiba Inu investieren möchte, sollte also unbedingt den Grundsatz “do your own research” beachten: Recherchieren Sie daher gründlich und wägen Sie ab.

Zu diesem Preis wird derzeit gehandelt:

Der Token Shiba Inu ist als Meme-Kryptowährung gestartet, hat sich inzwischen jedoch als eigenständiges Projekt entwickelt. Ursprünglich wurde der Token als Dogecoin-Killer angekündigt. Der offensichtlichste Unterschied zwischen dem Meme-Coin Dogecoin und dem Token Shiba Inu liegt in der grundlegenden Technologie: Während Dogecoin auf Litecoin basiert, setzt der Token Shiba Inu auf ERC-20, also auf die Ethereum- Blockchain.

Wo kann man Shiba Inu als Einsteiger kaufen?

Shiba Inu ist mittlerweile in die Riege der Top-50-Kryptowährungen aufgestiegen und auf mehreren Krypto-Börsen, so etwa Binance oder Crypto.com, handelbar. Insbesondere für Einsteiger ist das mit einigen Vorteilen verbunden, sollten sie Shiba Inu kaufen wollen.

P

Pro

+ Hohe Sicherheit

+ Regulierte Krypto-Börsen

+ Einfach Anmeldung

+ Man muss seine Währungen nicht selbst verwalten

+ Zugriff bei Passwortverlust kann wiederhergestellt werden

O

Contra

– Folgt nicht dem Grundsatz: Du besitzt einen Coin nur, wenn du die Keys besitzt

– Niedrigere Sicherheit als mit Wallets

– Unterschiedlich hohe Gebühren

– Nicht jede Krypto-Börse bietet jeden Coin an

– Nicht alle gängigen Einzahlungsmethoden verfügbar

Der Token spielt mit der gleichnamigen Hunderasse Shiba Inu, die auch schon den Dogecoin ziert. Shiba Inu ist als dezentralisiertes Community-Experiment an den Start gestartet, hinter dem Projekt steckt – wie bei anderen Krypto-Währungen auch – ein Erfinder. Im Falle von Shiba Inu ist das der unter dem Pseudonym Ryoshi auftretende Entwickler.

Er gab an, das Risiko durch Besitzer-Coins ausschließen zu wollen. Immer wenn Coins entwickelt werden, behalten die Erfinder üblicherweise einen Teil. Darin liegt grundsätzlich ein Risiko, denn im Laufe der Zeit können die so einbehaltenen Coins signifikante Summen erreichen. So hält etwa auch der Bitcoin-Macher Satoshi Nakamoto Bitcoins im Wert von mehreren Milliarden Euro.

Bei Shiba Inu soll es daher anders laufen: Einerseits gab Ryoshi an, selbst keine Coin behalten zu haben, andererseits soll die Hälfte des Bestandes als Liquiditätspool auf die dezentrale Plattform Uniswap übertragen worden sein. Die andere Hälfte hatte zum Start der Ethereum-Mitbegründer Vitalik Buterin erhalten. Er handelte und verbrannte einen großen Teil seiner Shiba-Inu-Bestände, der Rest wurde gespendet. Insgesamt wurde das Risiko so minimiert, dem Token könnte das zukünftig deutlich mehr Stabilität verschaffen.

Shiba Inu Holder

Was ist die Idee von Shiba Inu?

Insgesamt rund eine Billiarde Coins stehen zur Verfügung, dabei ist Shiba Inu allerdings nur eine Art Einstieg in das Konzept eines Ökosystems, das auf mehreren Säulen aufbaut: die Plattform ShibaSwap sowie die Coins Leash und Bone. Der Kosmos bleibt thematisch also dem Hund treu – Leash bedeutet übersetzt Leine, Bones sind Knochen, welche die Shiba Inus ausgraben (Staken). Damit steht fest, dass der dezentrale Handelsplatz ShibaSwap das sogenannte Staking ermöglichen wird.

ShibaSwap

Die Plattform ShibaSwap wird ein dezentraler Handelsplatz, auf dem Siha Inu sowie Bone und Leash verfügbar sein werden. Das Projekt gilt als eine Art Katalysator für Shiba Inu, könnte den Kursverlauf also deutlich beeinflussen. 

Shiba Inu

Shiba Inu ist der Einsteiger-Token, der bereits für den Handel verfügbar ist. Man wird den Token auf ShibaSwap für Belohnungen staken können, um so ein passives Einkommen zu realisieren.

Leash

Leash ist quasi der hochpreisige Token  des Ökosystems. Dieser ist bereits für den Handel verfügbar. Der Clou: Der Token ist gegensätzlich zu Shiba Inu angelegt und mit einem begrenzten Umlauf verfügbar. 

Bone

Bone ist zwischen Shiba Inu und Leash angesiedelt und jener Token, der über ShibaSwap als Belohnung verfügbar sein wird. Bones werden über Staking erhältlich sein, also passives Einkommen generieren.

Wie ist die Prognose für Shiba Inu?

Wer Shiba Inu kaufen will, der hat dabei vermutlich unter anderem die Prognose für zukünftige Preisentwicklungen im Blick. Gesicherte Aussagen hierzu können nicht gemacht werden, derzeit geht es vor allem darum die “Nullen zu eliminieren”, also die Anzahl der Nullen hinter dem Komma zu verringern. Auch wenn oft “Shiba Inu to 1 Dollar” propagiert wird, liegt eine realistischere Prognose vermutlich weit darunter. Dennoch könnten sich auch mit Shiba Inu signifikante Gewinne realisieren lassen. Es gibt einige Szene-Kenner, die prognostizieren für die kommenden Jahre Preise von bis 0,0001 US-Dollar.

Shiba Inu kann sicher über Uniswap gekauft bzw. getauscht werden. Ansonsten ist der Token auch über viele namhafte Exchanges verfügbar. Unter anderem Binance oder Crypto.com bieten den Token an.

Lohnt es sich, Shiba Inu zu kaufen?

Weil der Token trotz seines rasant wachsendes Interesse ein noch junges Projekt ist, sollte man die Stärken und möglichen Schwächen abwägen, bevor man sich dazu entschließt Shiba Inu zu kaufen. Zur Analyse gehört, neben einer Recherche zu dem Token und den angekündigten Plänen der Entwickler, immer auch eine Betrachtung des historischen Charts. Die Kursentwicklung im Auge zu behalten ist ein wichtiger Faktor, wenn es darum geht eine Prognose zu Shiba Inu anzustellen.

Wichtig dabei: Man sollte die Preisentwicklung über einen längeren Zeitraum betrachten. Das zugehörige Motto lautet “zoom out”, betrachte also nicht nur einen kurzen Ausschnitt, sondern die Entwicklung insgesamt. Hier überzeugt Shiba Inu mit einem durchaus stabilen Verlauf. Zwar folgte auf ein Allzeithoch Mitte Mai 2021 ein deutlicher Einbruch, seither bewegt sich der Kurs jedoch vorrangig seitwärts – trotz des teilweise schwächelnden Gesamtmarktes.

Pro

+ “Early adopter”

+ Niedriger Preis

+ Vorhandenes Gewinnpotenzial

+ Konzept

+ Mehrere mögliche Katalysatoren

Contra

– Risikoanlage

– Volatilität 

– Prognose schwierig

– Anfällig für FUD

– Erfordert Recherche

News zu Shiba Inu und anderen Shitcoins

Shiba Inu: ShibaSwap erreicht Certik-Score von 92

Mit der Veröffentlichung von ShibaSwap haben die Macher hinter dem Token Shiba Inu einen wichtigen Meilenstein erreicht. Bislang ausstehend war noch der Zahlenwert des Ergebnisses der Überprüfung durch Certik. Inzwischen ist der sogenannte Security-Score bekannt - und...

Baby Doge Coin: Was steckt hinter der neuen Kryptowährung?

Der Baby Doge Coin ist ein neuer Meme-Coin - allerdings einer, der von Beginn an auf starke Tokenomics setzt. Von seinem Konzept ähnelt das Projekt Safemoon: der Baby Doge Coin arbeitet mit sogenannten Reflections, belohnt Anleger also bei jeder Transaktion. Der Kurs...

Krypto-Scam: Rug Pull des WhaleFarm Token kostet Anleger Millionen

Wer beim Handel mit Kryptowährungen auf junge DeFi-Projekte setzt, der geht nicht selten ein hohes Risiko ein. Manchmal zahlt sich das aus und man trifft auf einen Token, hinter dem Entwickler mit Ambitionen und einer echten Idee stecken - und manchmal gerät man an...

Shiba Inu auf eToro kaufen: Bald möglich?

Für Meme-Coins wie Shiba Inu geht es darum, das Momentum aufrecht zu erhalten. Die Community wächst schrittweise, das Projekt schreitet voran - im Falle des Shiba-Tokens ist das derzeit die Entwicklung samt Release von ShibaSwap. Und dann sind da immer wieder aus neue...

Sanshu Inu: Dog Park kommt – Beta-Release könnte Preis beflügeln

Sanshu Inu bleibt im Trend. Vor allem liegt das an der jüngsten Ankündigung über den sogenannten "Dog Park", laut Entwicklern ein "Farming tool", um Sanshu Inu und andere Meme-Coins aufzubewahren. Als Belohnung wird man bei dem deflationären Token einen neue "Memefund...

Shiba Inu auf Coinbase Pro: Preis geht steil nach Ankündigung

In dem einen Moment redet alles noch über den Release von ShibaSwap - und plötzlich schießt der Preis von Shiba Inu in die Höhe. Was war passiert? Coinbase hatte angekündigt, dass man Shiba Inu ab dem 17. Juni auf Coinbase Pro handeln können wird. Der ERC 20-Token...

Shiba Inu: Release von ShibaSwap erwartet – Sneak-Peak macht Hoffnung

Anleger von Shiba Inu hoffen derzeit auf einen baldigen Release von ShibaSwap, auf der dann unter anderem Staking des Tokens möglich sein soll. Bislang gibt es noch kein genaues Veröffentlichungsdatum, allerdings hat jüngst der Shiba-Youtuber "Shibanalyst" ein Video...

Safemoon Wallet steuert Release entgegen – Evolution für Crypto?

Die Safemoon Wallet geht am 15. Juni mit den Beta Signups an den Start. Über 2,3 Millionen Anleger halten den Coin in ihrem Bestand. Für den Start in die Testphase dürfte der Ansturm auf die Webseite entsprechend groß sein. Groß ist auch das Vertrauen der Community in...

Safemoon Prognose: Welche Zukunft hat das Token-Projekt?

Safemoon ist bald Millionär - zumindest wenn man die Anzahl der Follower des zum Token-Projekt gehörigen Twitter-Accounts als Messlatte heranzieht. Dort knackte man jüngst die Marke von 900.000 Fans - ein Ende ist nicht in Sicht. Im Gegenteil: Das Projekt scheint...

Shiba Inu: Kurs trotzt im Mai dem Markt – Prognose?

Shiba Inu scheint überall zu sein im Internet. Die Community zeigt bei dem Token die "Power of Memes" - an lustigen, informativen, manchmal schrägen Bildbotschaften mit dem Shiba-Porträt kommt man derzeit kaum vorbei, wenn man im Krypto-Sektor unterwegs ist. Nicht...